5-Tage Mecklenburgische Ostseeküste

Vorschlag für Ihre Gruppen- oder Vereinsreise:

Schön und abwechslungsreich ist die Mecklenburgische Ostseeküste. Weite weiße Strände wechseln sich mit schroffen Steilufern ab oder aber es reichen Laub- und Kiefernwälder bis an das Ufer heran. Über grüne Wiesen, wogende Getreide- und gelbe Rapsfelder ist die Ostsee oft schon von weitem zu entdecken. Kleine verträumte Fischerdörfer mit reetgedeckten Häusern, die traditionsreichen Hansestädte Wismar und Rostock sowie die majestätischen Ostseebäder wie Kühlungsborn, Heiligendamm und Warnemünde mit ihrer typischen Bäderarchitektur säumen die Ostseeküste.


Programmvorschlag:

1.Tag:    Anreise am frühen Morgen mit ausreichenden Pausen über die Autobahn und Landstraße nach Bad Doberan. Die idyllische Kleinstadt Bad Doberan ist reizvoll eingerahmt von Buchenwäldern, Moor und Ostseestrand. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel. Nach der Ankunft beziehen Sie Ihre Zimmer und haben Zeit, sich in Bad Doberan umzusehen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2.Tag:    Frühstück im Hotel. Der Tag beginnt mit einer Stadtführung in Bad Doberan inkl. Besichtigung des Doberaner Münster. Der einzigartige Stadtkern ist durch zahlreiche gotische und klassizistische Bauwerke geprägt, wobei sich den Besuchern aus der ganzen Welt die ehemalige Klosterkirche, das Doberaner Münster, als eines der gelungensten und eindrucksvollsten Bauwerke der norddeutschen Backsteingotik präsentiert. Anschließend geht die Fahrt mit der „Molli“ weiter. Molli, so wird die kleine Schmalspurbahn liebevoll im Volksmund genannt, die in Mecklenburg-Vorpommern zwischen Bad Doberan und dem Ostseebad Kühlungsborn verkehrt. Sie ist die älteste Schmalspurbahn der Ostseeküste und die einzige dampflokbetriebene Schmalspurbahn Deutschlands.
Die Strecke vom Heilbad Bad Doberan zum Seeheilbad Heiligendamm führt entlang der schönsten Lindenallee Deutschlands. In Heiligendamm kurzer Stop ohne Ausstieg. Dann setzen Sie Ihre Fahrt fort. Durch Wiesen und Wälder fährt die kleine Molli etwa 10 km weiter zum Ostseebad Kühlungsborn.
Kühlungsborn empfängt Sie mit Weite, Wellen und Wind. Beeindruckend ist die Fülle historischer Gebäude im Stil der Bäderarchitektur. Die Villen versetzen Sie in eine Atmosphäre des vergangenen Jahrhunderts. Hier verbindet sich der Charme der "guten alten Zeit" mit dem Komfort von heute. Schlendern Sie auf Deutschlands längster Strandpromenade und lassen den Blick hinaus aufs weite Meer schweifen. Flanieren Sie in der eleganten Ostseeallee, die mit nostalgischem Flair zum Bummeln einlädt.
Am Nachmittag nimmt der Bus Sie auf und bringt Sie nach Basdorf. Abseits vom Trubel der Ostseebäder, inmitten der wunderschönen Ostseeküstenlandschaft gelegen, finden Sie das kleine romantische Örtchen Bastorf. Hier am Leuchtturm haben Sie Möglichkeit zum Kaffeetrinken und werden mit einem traumhaften Ausblick über das Meer belohnt. Rückfahrt zum Hotel am späten Nachmittag. Abendessen im Hotel und Übernachtung.

3.Tag:    Frühstück im Hotel. Busfahrt in die Hansestadt Rostock. Die traditionelle Backsteingotik im historischen Stadtzentrum Rostocks erinnert noch heute an die einstige Macht und den Reichtum der Hansezeit. Altehrwürdige Kirchen, Klöster und Stadttore schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Bei einer ca. 1,5-stündigen Stadtführung erfahren Sie mehr über die Stadtgeschichte. Im Anschluss werden Sie zu einer 2-stündigen Hafenrundfahrt ab Warnemünde erwartet. Erleben Sie eine einmalige Sicht auf die Küste. An Bord besteht die Möglichkeit, fangfrische Köstlichkeiten aus dem Meer zu kosten. Nach der Schifffahrt können Sie sich in Warnemünde bei Karls Pier 7 umsehen. Direkt am Passagierkai, wo die großen Kreuzfahrtschiffe im Sommer anlegen, genießen Sie in maritimer Atmosphäre Urlaubsfeeling pur. Bei schönem Wetter bietet hier eine Außenterrasse Möglichkeit zum Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen und frisch geröstetem Kaffee. Rückfahrt zum Hotel am späten Nachmittag. Abendessen im Hotel und Übernachtung.

4.Tag:    Nach dem Frühstück erkunden Sie heute die Fischlandinsel Darß. Die Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst besticht durch ihre urwüchsige Natur. Das Land zwischen Meer und Bodden mit seinen Sandstränden, Steilküsten und Seebädern ist nicht nur im Sommer ein begehrtes Ziel vieler Naturfreunde. Erster Haltepunkt ist Ribnitz-Damgarten. In einem ehemaligen Kloster des Klarissenordens sehen Sie heute eine einzigartige Bernsteinsammlung. Lassen Sie sich verzaubern vom Gold der Ostsee.
In Wustrow, dem ehemaligen Seefahrer- und Fischerdorf, besichtigen Sie alte Seefahrer- und Kapitänshäuser. Hier besteht außerdem die Möglichkeit zum Mittagessen, bevor Sie um 14.00 Uhr ab Wustrow-Hafen zu einer ca. 2-stündigen Boddenfahrt aufbrechen. Die interessante und informative Schifffahrt führt durch den Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“. Sie erfahren Wissenswertes über die bedrohte Tierwelt, die heimischen Vögel, aber auch den alljährlichen Vogelzug. Mit etwas Glück werden auch Kegelrobben, Rohrweihen oder Seeadler zu beobachten sein. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Bad Doberan. Im Hotel Abendessen und Übernachtung.

5.Tag:     Nach dem Frühstück Gepäckverstauung. Die Heimreise erfolgt mit ausreichenden Pausen. Ihre Heimatorte erreichen Sie am Abend.

Für weitere Informationen oder Anregungen Ihrer Gruppenreisen stehen wir Ihnen gerne unter Telefon, Fax und E- Mail zur Verfügung.

 

 

 

 

4-Tage Bremen

Vorschlag für Ihre Gruppen- oder Vereinsreise:

Bremen hat eine 1.200-jährige Geschichte. Viele Zeugnisse der historischen Vergangenheit sind heute noch zu finden, allem voran das UNESCO-Welterbe Rathaus und Roland. Bremen, die Hansestadt an der Weser, zeigt sich gerne in typisch hanseatischer Tradition. Die vier bekanntesten Botschafter Bremens sind Esel, Hund, Katze und Hahn. Aber auch die Kaffeerösterei Lloyds und die Becks Bier Brauerei sowie die Segelschifftradition mit der Alexander von Humbold gehören dazu.

Programmvorschlag:

1. Tag:         
Abfahrt am frühen Morgen mit Frühstückspause und Möglichkeit zum Mittagessen über die Autobahn A45 Dortmund und A1 nach Bremen. Besichtigung der Alexander von Humbold. Grüne Segel und das markante „Sail Away“ von Joe Cocker wer kennt sie nicht. Unzählige Reisen hat sie hinter sich, mehrere Atlantiküberquerungen und die Umrundung Kap Hoorns. Was bleibt sind die Erinnerungen, die Freundschaften und die Farbe des Schiffes! Nach der Besichtigung frühes Abendessen auf dem Schiff. Danach Weiterfahrt zum Hotel. Einchecken und Hotelübernachtung.

2. Tag:    
Frühstück im Hotel. Gut gestärkt nehmen Sie an einer ca. 2-stündigen Stadtbesichtigung durch Bremen teil. Entdecken Sie während Ihrer Führung durch die historische Innenstadt die Glanzlichter der Freien Hansestadt Bremen. Der Marktplatz mit dem prächtigen Rathaus und dem steinernen Roland ist die „gute Stube“ der Hansestadt und sicherlich einer der schönsten Plätze Deutschlands. Mittags Möglichkeit zum Mittagessen. Am Nachmittag besuchen Sie die Lloyds Kaffeerösterei.
Entdecken Sie die Welt des Kaffees und erleben Sie informative und unterhaltsame Stunden im Lloyd-Kaffeeseminar. Sie erhalten einmalige Einblicke in die "gläserne Kaffeerösterei", beobachten die Verwandlung der unscheinbaren, grünen Bohnen in kaffeebraun glänzenden, duftenden Kaffee und schmecken den Unterschied.
Das 90 bis 120 Minuten dauernde Kaffeeseminar nimmt Sie mit auf eine spannende Reise – von der Kaffeepflanze bis in die Tasse. Lassen Sie sich in die Blütezeit des Bremer Kaffeekönigs und Kunstmäzens Ludwig Roselius versetzen und besichtigen Sie mit uns den von ihm gebauten und unter Denkmalschutz stehenden Marmorsaal in der ehemaligen Kaffeerösterei von Kaffee HAG. Erfahren Sie alles Wissenswerte über die Welt des Kaffees in einem unterhaltsamen Vortrag. Erleben Sie das Rösten von Kaffee und probieren Sie frisch aufgebrühte, besonders aromatische Sorten aus dem Hause Lloyd Kaffee.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag:
    
Frühstück im Hotel danach steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung oder nehmen Sie teil an unserem Tagesausflug (Fakultativ) mit Bus und Schiff nach Helgoland.
Mitten in der Nordsee liegt Helgoland, Deutschlands einzige Hochseeinsel. Die urwüchsigen, einmaligen roten Felsen, der weiße Sand der Badedüne, das blau-grüne Meer ringsum und die unverbrauchte Natur mit ihren seltenen Seevögeln ziehen seit Jahrzehnten Gäste aus allen Himmelsrichtungen an. Es macht einfach Spaß, die maritime Meile entlang zu bummeln, die bunten Hummerbuden zu besuchen, Bilder und Kunsthandwerk der Inselkünstler zu bestaunen oder in den zahlreichen Restaurants Helgoländer Spezialitäten zu genießen.
An der deutschen Nordseeküste gibt es viele Inseln, doch keine von ihnen ist mit Helgoland vergleichbar. Rund 70 km vom Festland entfernt hebt sich der mächtige, rote Buntsandsteinfelsen mit grünem Land aus dem Wasser und präsentiert sich Ihnen mit einer einmaligen Flora und Fauna und einem milden, vom nahen Golfstrom begünstigten Hochseeklima. Helgoland ist eine Oase der Ruhe für Stressgeplagte und ein einzigartiges Naturdenkmal, das keine Umweltprobleme kennt. Helgoland ist aber auch eine vielseitige Urlaubs- und Erlebnisinsel, Kurort und Heilbad zu allen vier Jahreszeiten. Dabei ist alles ein bisschen anders als Sie es von Helgoland vielleicht denken. Auf einem kleinen Streifzug über Helgoland lässt sich vielerlei Wissenswertes, Nützliches, Überraschendes und Nachdenkliches über Deutschlands einzige Hochseeinsel entdecken. Denn Helgoland ist wirklich einmalig.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

4. Tag:    
Nach dem Frühstück, Auschecken aus dem Hotel. Anschließend Besichtigung der Becks Bierbrauerei. Viele interessante Informationen rund um die Kunst des Brauens, die Brauerei und die Marken Beck's und Haake-Beck, erleben Sie bei der Brauereitour. Der Rundgang führt durch das Museum, den Rohstoffraum und das Sudhaus sowie vorbei an Malzsilos und Gär- und Lagertanks. Anschließend findet im Gästeraum ein Biertest statt.
Nach einer kleinen Mittagspause im Bremen, treten sie die Rückreise an. Rückkunft am Abend.

Für weitere Informationen oder Anregungen Ihrer Gruppenreisen stehen wir Ihnen gerne unter Telefon, Fax und E- Mail zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

5 Tage Törggelen in Südtirol

Vorschlag für Ihre Gruppenreise

Das Törggelen ist seit jeher Brauch in Südtirol. Vor allem entlang der Weinstrasse und im Eisacktal - überall dort, wo es den neuen Wein gibt, wurde schon früher im Herbst nach dem Weinpressen ordentlich geschmaust. Alle Helfer und Helfershelfer aus nah und fern wurden zu einer großen Marende eingeladen, ein kleines Fest, bei dem der neue Wein und der Suse (neuer Wein vor der Gärung), “gekostet” wurden.

Hotel:         Hotel Burgfrieden in Gais/Südtirol   
Das Familiengeführte Hotel Burgfrieden befindet sich in Gais im Pustertal/Ahrntal und verfügt über 60 Betten in hellen und individuell eingerichteten Zimmern mit Sat/TV . Es steht ein Saunahaus mit drei verschiedenen Saunen zur Verfügung. Beste Unterhaltung ist im Florianikeller garantiert.    

Programmvorschlag:

1. Tag:         Anreise ab 6.00 Uhr mit ausreichenden Pausen, über die Autobahn Richtung München, Inntaldreieck und Innsbruck. Weiter über die Brennerautobahn nach Südtirol zum Hotel der Familie Mairhofer. Nach der Ankunft am späten Nachmittag beziehen Sie Ihre Zimmer. Abendessen und Übernachtung im Hotel.   

2. Tag:            Nach dem Frühstück unternehmen Sie heute einen Ausflug nach Bruneck. Die „Perle des Pustertales" - Bruneck, ist ein lebhaftes Städtchen nach Menschenmaß. Im Kern historisch, rundherum natürlich ländlich. Bei einem  Stadtrundgang lernen Sie den romantischen Ort kennen. Die Stadtgasse, die Hauptgeschäftsstrasse Brunecks, wird zu beiden Seiten von malerischen Häusern, die teilweise noch alte Fresken zeigen, eingesäumt; beachtenswert sind die unterschiedlichen Giebelkonstruktionen. Nach der Führung haben Sie Möglichkeit zum Mittagessen in Bruneck und können im Anschluss die Stadt auf eigene Faust erkunden.
Um 15.00 Uhr nimmt der Bus Sie wieder auf und bringt Sie nach Dietenheim. Im ältesten Südtiroler Landesmuseum begegnen Sie den verschiedenen sozialen Schichten, der ländlichen Gesellschaft, der letzten Jahrhunderte. Kernstück des Volkskundemuseums bildet der barocke Ansitz Mair am Hof, der am Ende des 17. Jahrhunderts erbaut wurde. Im Inneren des Ansitzes können die herrschaftlichen Räume des Landadels und die Sammlungen des Museums besichtigt werden. Rückkehr ins Hotel um ca. 17.30 Uhr. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag:      Nach dem Frühstück starten Sie gegen 8.30 Uhr inkl. einheimischem Reiseleiter zu einer Rundfahrt durch die Dolomiten. Ein Höhepunkt der Dolomitenrundfahrt ist eine Seilbahnfahrt auf Sass Pordoi mit der höchsten Seilbahn der Dolomiten. Oben haben Sie eine herrliche Rundsicht auf die Marmolada, Ortler, Dreigestirn. Eine Mittagspause ist bei diesem Tagesausflug eingeplant. Gegen 18.00 Uhr werden Sie im Hotel Burgfrieden zum Törggeleabend im Florianikeller erwartet. Bei einem 5-Gang-Menü, Bauernbüffet, gebratene Kastanien und einem anschließendem Tanzabend mit Live-Musik kann der Tag gesellig ausklingen. Übernachtung im Hotel.
 
4. Tag:         Nach dem Frühstück steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels oder Wandern Sie durch die reizvolle Bergwelt. Fakultativ bieten wir Ihnen einen Ausflug nach Meran an.  
Gegen 9.00 Uhr Abfahrt zu den Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Diese begeistern durch ihre außergewöhnliche Vielfalt. Das beliebteste Ausflugsziel Südtirols, am östlichen Stadtrand von Meran gelegen, versammelt mehr als 80 bunte Gartenlandschaften aus aller Welt auf einer Fläche von 12 ha. Am Nachmittag Bummel durch den weltbekannten Kurort Meran entlang der Kurpromenade. Rückfahrt zum Hotel über die Südtiroler Weinstraße.
Nach dem Abendessen im Hotel besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des einzigartigen internationalen Feuerwehrmuseums. Herr Mairhofer berichtet bei einer Führung ausführlich über sein ungewöhnliches Hobby und die Exponate seiner mehr als 700 Stück umfassenden Sammlung.  

5. Tag:         Nach dem Frühstück erfolgt die Gepäckverstauung und die Heimreise, mit ausreichenden Pausen, zurück in Ihren Heimatort.

Für weitere Informationen oder Anregungen Ihrer Gruppenreisen stehen wir Ihnen gerne unter Telefon, Fax und E- Mail zur Verfügung.