Hessentag Bad Hersfeld

„Hesse ist, wer Hesse sein will“, so lautete das Motto, mit dem 1961 der Hessische Ministerpräsident Georg-August Zinn zum 1. Hessentag nach Alsfeld einlud und damit eine neue Tradition begründete. Er wollte ein Fest veranstalten, das die Menschen zusammenführt, Alteingesessene und Neubürger miteinander verbindet und damit eine Heimat für alle Bürgerinnen und Bürger Hessens schaffen. Und das ist ihm gelungen!

Bis heute hat der Hessentag – bei allen Wandlungen, die er seit 1961 erlebte – seinen Charakter als gemeinschaftliches, kulturelles Ereignis aller Hessen bewahrt und wurde auch zum Vorbild für viele andere Landesfeste in Deutschland.

Der Hessentag in Bad Hersfeld – faszinierend lebendig
Bad Hersfeld ist die Stadt der beiden Konrads: Konrad Duden (1829-1911) und Konrad Zuse (1910-1995). Konrad Duden hat wesentlich die Vereinheitlichung der deutschen Sprache ermöglicht, zu ihrer Standardisierung die Voraussetzungen geschaffen. Konrad Zuse gilt als Erfinder des ersten Computers, hat also Weltgeschichte geschrieben. Er gilt zu Recht als ein maßgeblicher Wegbereiter der vernetzten digitalisierten Welt, in der wir heute und in Zukunft leben.

Reiseablauf

Abfahrt in Weinbach und Umgebung um 8.00 Uhr. Zwischen 10.00 – 10.30 Uhr erreichen Sie den Hessentag. Hier steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Rückfahrt ab Bad Hersfeld um 18.00 Uhr.

Reisedaten
15. Juni 2019
Mindesteilnehmerzahl: 25
Verfügbarkeit
Preis
Preis pro Person
24,90 €
Leistungen
Gesamte Fahrt im Reisebus